Prostatakrebs

Die Diagnose Prostatakrebs l√∂st in der Regel gro√üe Verunsicherung bei den Betroffenen aus. Leider haben die behandelnden √Ąrzte oft zu wenig Zeit, all die Fragen zu beantworten und Zweifel zu zerstreuen, denen man sich pl√∂tzlich gegen√ľber sieht. Aufkl√§rung und umfassende Information sind jetzt besonders wichtig. Denn erst wenn Sie √ľber gen√ľgend Informationen verf√ľgen, k√∂nnen Sie kompetent und eigenverantwortlich √ľber die Wahl und Gestaltung Ihrer Therapie mit entscheiden.

Beim Kampf gegen den Krebs brauchen Sie Unterst√ľtzung und sozialen R√ľckhalt. Dabei k√∂nnen Gespr√§che mit anderen Betroffenen eine gro√üe Hilfe sein.

Daf√ľr sind wir da.       Reden Sie mit uns.       05277 952 9090

Gutartiges Prostatasyndrom

Im Gegensatz zum langsam wachsenden Prostatakarzinom, macht sich eine gutartige Prostataveränderung schnell bemerkbar. Die gutartige Vergrößerung ist die häufigste Ursache von Störungen des Wasserlassens beim Mann.
√úber 50 % aller M√§nner √ľber 60 Jahren leiden darunter.

Hier zwei Links zu weiterf√ľhrender Information:

Prostatazentrum Höxter

BPS Magazin 1/2016